Bereits über 4000
Brustoperationen
Vertrauen von
Frau zu Frau
Top Patienten-
Bewertungen
OP und Nachsorge
durch Frau Dr. Markowicz
Kompetente Beratung
durch Frau Dr. Markowicz
Individuelle Betreuung
durch Frau Dr. Markowicz
Finanzierung
möglich
Bereits über 4000
Brustoperationen
Vertrauen von
Frau zu Frau
OP Patienten-
Bewertungen
OP und Nachsorge
durch Frau Dr. Markowicz
Kompetente Beratung
durch Frau Dr. Markowicz
Individuelle Betreuung
durch Frau Dr. Markowicz
Finanzierung
möglich

Gründe für eine Brustverkleinerung / Für wen kommt sie in Betracht?

Die Entscheidung für eine operative Brustverkleinerung hat sowohl körperliche wie auch psychische Gründe. Eine Mammareduktionsplastik kann helfen, das körperliche und seelische Wohlbefinden zu verbessern.

Körperliche Gründe für eine Brustverkleinerung

Zu große Brüste können in vielfacher Hinsicht zu körperlichen Beschwerden führen und den Wunsch nach einer Brustverkleinerung hervorrufen. Dabei sind es häufig Rückenschmerzen, unter denen die betroffenen Frauen leiden. Das hohe Gewicht der Brüste belastet nicht nur die Wirbelsäule, sondern hat eine vorgebeugte Körperhaltung zur Folge verbunden mit Schmerzen im Nacken-/Schulter- und Rückenbereich. Bei längerer Dauer der Fehlhaltung kann dies zu chronischen Haltungsschäden bis hin zu Bandscheibenvorfällen führen. Eine weitere Folge einer zu großen Brust besteht darin, dass durch das hohe Gewicht das Gewebe stark überdehnt wird und es zu einer Hängebrust kommt. Häufig leiden die betroffenen Frauen auch unter Schmerzen durch einschneidende BH-Träger oder unter Entzündungen in der Unterbrustfalte. Eine Brustverkleinerung kann körperliche Beschwerden einer zu großen Brust beheben und der betroffenen Frau zu einem körperlichen Wohlbefinden verhelfen.

Psychische Gründe für eine Brustverkleinerung

Neben körperlichen Beschwerden können große Brüste auch zu psychischen Problemen führen und den Schritt einer Brustverkleinerung verstärken. Wenn große Brüste überwiegend zum weiblichen Schönheitsideal gezählt werden, sehen betroffene Frauen dies häufig als Belastung und fühlen sich auf Äußerlichkeiten beschränkt. Sie versuchen die Brüste durch weite Kleidung oder eine gebeugte Körperhaltung zu kaschieren. Häufig leidet auch das Selbstbewusstsein, wenn sich Frauen durch ihre großen Brüste als nicht attraktiv empfinden. Sind große Brüste mit Einschränkungen der körperlichen Bewegung bei sportlichen Aktivitäten verbunden, kann dies den Leidensdruck ebenfalls erhöhen. Leidet das eigene Körperempfinden durch den großen Brustumfang, hat dies ebenfalls Auswirkungen auf das Sexualleben der betroffenen Frau. In diesen Fällen kann eine operative Brustverkleinerung dabei helfen, das seelische Gleichgewicht wiederherzustellen.

Wer ist für eine Brustverkleinerung geeignet?

Eine Brustverkleinerung kommt in der Regel für alle Patientinnen in Betracht, bei denen die Brüste voll entwickelt sind. Davon ist auszugehen, wenn die Patientin volljährig und das Körperwachstum vollendet ist.

Es ist empfehlenswert, eine Brustverkleinerung erst dann durchzuführen, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist oder erst in einigen Jahren relevant wird. Bei einer konkret geplanten Schwangerschaft sollte mit der Operation zumindest bis sechs Monate nach Ende der Stillzeit gewartet werden. Wenn auch eine Brustverkleinerung die Stillfähigkeit nicht generell ausschließt, kann es jedoch in Einzelfällen zu Beeinträchtigungen kommen.

Ferner können deutliche Gewichtsschwankungen nach der Operation Auswirkungen auf die Wirkungsdauer der Brustverkleinerung haben. Die deutliche Zunahme an Gewicht kann zu einer vergrößerten Brust führen. Dagegen kann eine deutliche Gewichtsabnahme die Straffheit und das Volumen der Brust nachteilig beeinflussen. Vor diesem Hintergrund besteht die längste Wirkungsdauer der Brustverkleinerung, wenn das Normalgewicht langfristig gehalten werden kann.

In Einzelfällen ist von einer operativen Brustverkleinerung generell abzuraten bzw. muss diese abgelehnt werden. Dies ist der Fall, wenn Diabetes, Herz- oder Tumorerkrankungen bestehen. In jedem Fall sollten die Risiken eines operativen Eingriffs im Beratungsgespräch erörtert werden und eine Abklärung des Krankheitsbildes beim behandelnden Arzt erfolgen.

Sie möchten mehr Informationen?

Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.

Leistungen

DAS SAGEN PATIENTEN ÜBER UNSERE PRAXIS FÜR PLASTISCHE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE

Hier finden Sie unsere Online-Bewertungen sowie Erfahrungsberichte von Patienten.

Bild Ärtin
Sie interessieren sich für eine Brustverkleinerung bei Dr. Marta Markowicz in Düsseldorf?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern!