Bereits über 4000
Brustoperationen
Vertrauen von
Frau zu Frau
Top Patienten-
Bewertungen
OP und Nachsorge
durch Frau Dr. Markowicz
Kompetente Beratung
durch Frau Dr. Markowicz
Individuelle Betreuung
durch Frau Dr. Markowicz
Finanzierung
möglich
Bereits über 4000
Brustoperationen
Vertrauen von
Frau zu Frau
OP Patienten-
Bewertungen
OP und Nachsorge
durch Frau Dr. Markowicz
Kompetente Beratung
durch Frau Dr. Markowicz
Individuelle Betreuung
durch Frau Dr. Markowicz
Finanzierung
möglich

Brustvergrößerung – Kurzinformationen

Besonderheiten- Brustvergrößerung mit innerem BH
- Vorher/Nachher 3D Simulation
OP-Dauer1 - 2 Stunden
BetäubungVollnarkose
Klinikaufenthaltambulant / stationär (1 Übernachtung)
Nachsorge- Fäden ziehen nicht erforderlich, da selbstauflösend
- Drainagen werden nach 24 Stunden entfernt
- Sport-BH für 6 Wochen
Ausfallzeitca. 5-7 Tage
Sportnach 6 Wochen
Wirkungsdauerlangfristig (bei ausgewogener Ernährung)
KostenAb 4900 Euro (inkl. Operation, Anästhesie, Nachsorgetermine, Stütz-BH)

Vorher/Nachher 3D-Simulation mit Crisalix

Machen Sie sich vorab ein Bild vom Ergebnis Ihrer Bust OP.

MEHR LESEN über die 3D-Simulation mit Crisalix

3D-Simulation

Allgemeine Informationen zur Brustvergrößerung

Die Brustvergrößerung mittels Silikonimplantaten gehört zu den häufigsten Schönheitsoperationen bei Frauen in Deutschland, denn schön geformte, volle Brüste sind für viele Frauen der Inbegriff ihrer Weiblichkeit.

Für den Erfolg einer Brustvergrößerung sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen: Die Wahl der Implantate, die Operationsmethode sowie die Lage der Brustimplantate. Ich verwende ausschließlich Markenimplantate (Polytech, B-Lite, Motiva, Eurosilicone/Nagor oder Mentor) und dabei sowohl runde als auch anatomisch geformte Silikonkissen, die sich dem weiblichen Körperbau harmonisch anpassen. Als Implantatlage biete ich nicht nur die Lage vor und hinter dem Brustmuskel an, sondern auch eine komplett submuskuläre Brustvergrößerung mit einem inneren BH, der das Dekolleté betont und für ein langfristige Stabilität steht.

Was sind die Gründe für eine Brustvergrößerung?

Die Gründe für eine Brustvergrößerung sind so individuell wie die Formen der weiblichen Brust. Überwiegend liegen ästhetische Gründe vor, wenn eine Frau ihre Brust im Verhältnis zu den Proportionen des Körpers als zu klein empfindet. Daneben kommen medizinische Indikationen in Betracht, wenn angeborene Brustfehlbildungen bestehen. Diese können z.B. sein:

  • Tubuläre Brust (Schlauchbrust, Rüsselbrust)
  • Poland-Syndrom (Fehlanlage einer Brustkorbhälfte)
  • Anisomastie (Asymmetrische Brüste)
  • Mikromastie/Amastie (angeborene sehr kleine Brust, fehlende Brust)
  • Involutio Mammae (Geschrumpfte Brüste nach Schwangerschaft oder Gewichtsreduktion)

MEHR LESEN zu Brustfehlbildungen

Wie läuft eine Brustvergrößerung ab?

Vor der Brustvergrößerung führe ich mit Ihnen ein ausführliches persönliches Beratungsgespräch, bei dem Sie auf Basis ihrer Wünsche und Erwartungen über alle Details einer Vergrößerung der Brust mit Implantaten informiert werden. Anschließend besprechen wir Ihr Wunschergebnis, wählen gemeinsam die Silikonimplantate hinsichtlich Größe, Form und Lage aus und legen die anzuwendende Operationsmethode fest. Dabei verwende ich eine Vorher/Nachher 3D Simulation, damit Sie sich das Ergebnis der Brustvergrößerung bildlich besser vorstellen können. Zudem lege ich Probeimplantate in einen Spezial-BH ein, damit Sie einen ersten Eindruck bekommen wie sich die Implantate hinsichtlich Gewicht und Form anfühlen.

Die Operation selbst findet stationär in Vollnarkose statt und dauert ca. 1-2 Stunden. Dabei werden die ausgewählten Implantate mit der beschriebenen Operationsmethode eingesetzt und entweder über oder unter dem Brustmuskel platziert. Nach Möglichkeit wende ich die „Innere BH-Methode“ der submuskulären Lage des Brustimplantats hinter vier Muskeln für eine hohe Stabilität an. Anschließend werden die Schnitte vernäht und bei Bedarf für die ersten 24 Stunden Wunddrainagen gelegt, über die entstehendes Wundsekret ablaufen kann. Zudem wird zur Stabilisierung der Brust ein Stütz-BH angelegt.

Die Operation kann ambulant durchgeführt werden, jedoch empfehle ich Ihnen, für eine Nacht zur Beobachtung in der Klinik zu bleiben. Bei akuten Fragen/Problemen nach der Operation können Sie mich telefonisch auf dem Handy oder per WhatsApp erreichen. Am Tag nach der Operation wird ein Verbandwechsel vorgenommen und der Kompressions-BH wieder angelegt, der für die ersten 6 Wochen getragen werden sollte. In dieser Zeit ist der Verzicht auf sportliche Betätigung ratsam. Nach einer Woche führe ich einen ersten Kontrolltermin durch, danach können Sie leichte körperliche Tätigkeiten wieder aufnehmen. Die Fäden lösen sich von allein auf und müssen nicht gezogen werden. Die Abschlusskontrolle findet nach etwa 6 Monaten statt.

MEHR LESEN zum Ablauf einer Brustvergrößerung

Welche Arten von Brustimplantaten gibt es und wie finde ich das richtige Implantat?

Die Wahl der Implantate ist neben der Operationsmethode und der Lage des Brustimplantats ein weiterer zentraler Faktor für den Erfolg einer Brustvergrößerung. Implantate unterscheiden sich hinsichtlich Form und Größe/Projektion, Material und Oberflächenbeschaffenheit. Die Größe der Brustimplantate sollte im passenden Verhältnis zur Figur, Körpergröße, Gesicht und Brustkorb stehen.

Formen von Brustimplantaten

Bei den Implantat-Formen gibt es runde und anatomisch geformte Implantate. Runde Implantate weisen eine zentrale Wölbung auf, die das Dekolleté voller erscheinen lässt und der Brust mehr Fülle, Profil und Volumen gibt. Demgegenüber sind anatomisch geformte Implantate einer Tropfenform nachempfunden. Sie ähneln der natürlichen Form der Brust, da sie diese schwerpunktmäßig im unteren Bereich vergrößern.

Eine Besonderheit sind ergonomische Brustimplantate, die sich der natürlichen Brustform dahingehend anpassen, dass sie beim Hinlegen ihre runde Form behalten und im Stehen eine natürliche Tropfenform annehmen.

Brustimplantate Links: rundes Implantat, Rechts: tropfenförmiges Implantat
Größe und Projektion von Brustimplantaten

Neben der Form ist auch die Größe sowie die Wölbung (Höhe, Projektion) des Brustimplantats ein wichtiger Faktor bei der Auswahl des richtigen Implantats. Jeder Implantattyp liegt in vier unterschiedlichen Projektionen vor:

  • Niedrige Projektion
  • Moderate Projektion
  • Hohe Projektion
  • Extra hohe Projektion

Für die Auswahl des richtigen Implantates sind damit drei Schritte erforderlich:

  • Vermessung der Brustbasis und Bestimmung der Basisbreite
  • Auswahl der Implantat-Form
  • Festlegung der gewünschten Projektion.

Füllmaterial SILIKON von Brustimplantaten

Moderne Brustimplantate sind überwiegend mit kohäsivem Silkongel gefüllt, das sich durch eine weiche und formstabile Struktur auszeichnet und damit der Beschaffenheit der natürlichen Brust ähnelt. Bei Kohäsivgel-Implantaten ist das Auslaufrisiko gering, da sie schnittfest sind und die Gelfüllung bei einem Riss des Implantats ihre Form behält und nicht auslaufen kann. Sie sind in unterschiedlichen Kohäsiv-Graden erhältlich, so dass die Festigkeit von „sehr zähflüssig“ (Stufe 1) bis „absolut formbeständig“ (Stufe 3) variieren kann.

Eine weitere Alternative von Silkonimplantaten sind sogenannte B-Lite Implantate, die ca. 30% leichter sind als herkömmliche Implantate.

MEHR LESEN zu B-Lite Implantaten

brustimplantate-duesseldorf Aufgeschnittenes Implantat

Oberflächenbeschaffenheit von Brustimplantaten

Brustimplantate können eine glatte oder angeraute Oberflächenbeschaffenheit haben. Bei den angerauten Brustimplantaten kann die Oberfläche sowohl mikrotexturiert (leicht aufgeraut) oder makrotexturiert (stark angeraut) sein. Eine Implantatbeschichtung aus Mikropolyurethanschaum ist eine weitere Option. Heutzutage werden überwiegend texturierte Oberflächen verwendet, da hierbei das Risiko der Kapselkontraktur (Kapselfibrose) deutlich geringer ist. Zudem vermindert die angeraute Oberfläche die Gefahr, dass das Implantat verrutscht oder sich unter der Haut dreht.

MEHR LESEN zu Brustimplantaten

brustimplantate-brustvergroesserung-duesseldorf Links: glatte Oberfläche, Rechts: angeraute Oberfläche

Welche Marken-Implantate bieten Sie an?

Welche Operationsmethoden der Brustvergrößerung gibt es?

Bei der Brustvergrösserung mit Implantaten wird der Hautschnitt in der Unterbrustfalte, am Brustwarzenhof und im Bereich der Achselhöhle unterschieden.

brustschnitte Operationsmethoden der Brustvergrößerung
Hautschnitt in der Unterbrustfalte (inframammär)

  • am häufigsten verwendete Operationsmethode;
  • relativ sichere Methode, da Zugang für den Operateur gut einsehbar;
  • Die Implantate können über oder unter dem Brustmuskel platziert werden.
  • Die ca. 4,5-6 cm lange Narbe liegt in der Unterbrustfalte und wird dadurch optisch verborgen.
  • Die Stillfähigkeit bleibt erhalten.
  • Das Infektionsrisiko ist gering.

Hautschnitt am Brustwarzenhof (periareolär)

  • Schnitt verläuft am unteren Brustwarzenhof zwischen drei und neun Uhr;
  • wird häufig verwendet bei einer Bruststraffung neben der Brustvergrößerung;
  • ebenfalls ratsam bei großen Brustwarzen, die im Zuge der Brustvergrößerung verkleinert werden;
  • Stillfähigkeit kann eingeschränkt sein.

Hautschnitt in der Achselhöhle (transaxillär)

  • Schnitt verläuft in der Achselhöhle, so dass die Brust narbenfrei bleibt;
  • Zugang ist sehr anspruchsvoll;
  • nicht zu empfehlen bei einer submuskulären Lage des Implantats;
  • Höheres Risiko der wulstigen Narbenbildung in der Achselhöhle;
  • Höheres Risiko der Infektion wegen Schweißdrüsen und Haaren in der Axilla.
  • Höheres Kapselfibroserisiko

MEHR LESEN zu Operationsmethoden der Brustvergrößerung

Welche Lage des Brustimplantats bieten Sie an?

Die Lage des Brustimplantats ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg einer Brustvergrößerung. Dabei wird eine Tasche bzw. Gewebehöhle an der Brust gebildet („Implantatloge“), in der die Einbringung des Implantats erfolgt. Das Brustimplantat kann entweder zwischen Brustmuskel und Drüsen, unterhalb des Brustmuskels oder vollständig submuskulär positioniert werden. Welche Lage für Sie empfehlenswert ist, hängt von vielen Faktoren des Einzelfalls ab, die ich Ihnen gerne im Detail in einem persönlichen Beratungsgespräch erläutere.

Lage-der-Brustimplantate Lage des Brustimplantates bei der Brustvergrößerung
1. Brustimplantat über dem Brustmuskel (subglandulär)

Bei der subglandulären Lage wird das Brustimplantat hinter der natürlichen Brustdrüse aber noch vor dem Brustmuskel platziert. Dies setzt voraus, dass hinreichend Eigenbrustgewebe vorhanden ist, das das Implantat von allen Seiten bedeckt und ein natürlich aussehendes Ergebnis ermöglicht. Insofern kommt die Lage über dem Brustmuskel für sehr schlanke Patientinnen eher nicht in Betracht. Mögliche Komplikation der subglandulären Implantatlage ist das Absinken des Implantats, insbesondere nach Schwangerschaften oder starken Gewichtsabnahmen. Um dieses Risiko zu verringern kann das Implantat auch hinter der Muskelhülle (hinter der Faszie aber vor dem Muskel) platziert werden.

2. Brustimplantat unterhalb des Brustmuskels (subpectoral)

Bei der Implantatlage „Dual plane“ wird das Implantat unter dem Brustmuskel platziert und liegt im oberen Teil mit Muskel bedeckt und im unteren Teil unter der Brustdrüse und Haut. Diese Technik ermöglicht ein weitgehend natürliches Ergebnis der Brustvergrößerung bei hoher Stabilität durch die Lage unterhalb des Brustmuskels.

3. Brustimplantat hinter vier Muskeln (submuskulär) mit innerem BH

Ich habe mich darauf spezialisiert, die Brustvergrößerung um einen „inneren BH“ zu ergänzen. Bei der submuskulären Lage wird das Implantat in eine Tasche eingesetzt, die aus vier verschiedenen Muskeln geformt ist. Das Brustimplantat liegt vollständig hinter dem Brustmuskel und wird durch die geraden und seitlichen Bauchmuskeln, wie bei einem inneren BH, gestützt. Dies gewährleistet eine hohe langfristige Stabilität sowie formschöne Brüste.

MEHR Lesen zur Brustvergrößerung mit innerem BH

MEHR Lesen zu Implantatlagen bei einer Brustvergrößerung

Wielange halten Brustimplantate?

Die Meinungen zur Haltbarkeit von Brustimplantaten weichen voneinander ab. Zum Teil wird von einer begrenzten Lebensdauer von 10-20 Jahren ausgegangen, zum Teil werben Hersteller mit einer lebenslangen Haltbarkeit der Implantate. Dabei ist Fakt, dass moderne Implantate nicht mehr auslaufen, da sie über eine stabilere Außenhülle sowie über ein festeres kohäsives Silikongel verfügen, das ihnen eine erhöhte Haltbarkeit und Formbeständigkeit verleiht.

Brustimplantate sollten in jedem Fall ausgetauscht werden, wenn sie Beschwerden bei der Patientin verursachen. Auch sollten regelmäßige Kontrollen der eingesetzten Implantate erfolgen. Hierbei hilft der Implantatpass, den jede Patientin nach der Brustvergrösserung erhält, so daß Untersuchungen dokumentiert und ein Leben lang nachvollzogen werden können.

MEHR LESEN zum Implantatwechsel nach Brustvergrößerung

Häufige Fragen zur Brustvergrößerung

MEHR LESEN zu häufigen Fragen der Brustvergrößerung

Was kostet eine Brustvergrößerung?

Preise ab 4.900 €

Leistungen

OP-Saal

Anästhesie

Runde Implantate von Eurosilicone

Operation persönlich durch Dr. med. habil. Marta Markowicz

Nachsorgetermine persönlich bei Dr. med. habil. Marta Markowicz

Mieder/Stütz-BH

 

Optionale Zusatzleistungen

runde  Implantate von Motiva500 €
ergonomische Implantate von Motiva1.000 €
runde Implantate von Polytech750 €
B-Light Implantate3.000 €
mit Straffung um Brustwarze6.900 €
mit Straffung mit T-Schnitt7.500 €
Folgekostenversicherung199 €
Übernachtung (wenn gewünscht)390 €

Die Zusatzleistungen können Sie mit Frau Dr. Markowicz besprechen oder bereits bei der Terminbuchung Ihren Wunsch mit angeben. Der Preis richtet sich nach der Gebührenverordnung für Ärzte (GOÄ) und ist daher kein Festpreis.

Impressionen zur Klinik / Praxis

Beratungen und Operationen führe ich in der Clinic Bel Etage im Pradus Medical Center in der Reichsstrasse 59 in Düsseldorf durch. Die Privatklinik ist ein Gesundheitszentrum mit modernster Ausstattung und bietet mit seinem Wohlfühlambiente ideale Bedingungen für den ambulanten und stationären Aufenthalt. Sie ist zentral gelegen unweit der Königsallee in Düsseldorf.

Impressionen der Praxis MM-Aesthetic in Düsseldorf

Slider-Bild
Slider-Bild

Impressionen der Clinic Bel Etage in Düsseldorf

Slider-Bild
Slider-Bild

INFORMATIONEN ZUM EINGRIFF

  • Vor dem Eingriff erfolgt eine eingehende klinische Untersuchung sowie Fotodokumentation.
  • Die Operation kann ambulant oder stationär durchgeführt werden und dauert in der Regel 1 bis 2 Stunden.
  • Falls Drainagen eingelegt werden, werden diese meist nach 24 Stunden entfernt, die Fäden lösen sich von selbst auf.
  • Nach der Operation muss für rund sechs Wochen ein Sport-BH getragen werden. Weiterhin wird empfohlen, nach der Operation lockere und nicht zu enge Kleidung zu tragen und die ersten 2 Wochen nach Möglichkeit ausschließlich auf dem Rücken zu schlafen.
  • Leichte körperliche Tätigkeiten (Büroarbeit) können bereits nach fünf bis sieben Tagen wiederaufgenommen werden.
  • Auf Sport sollte für sechs bis acht Wochen verzichtet werden.
Sie möchten mehr Informationen?

Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.

Leistungen

DAS SAGEN PATIENTEN ÜBER UNSERE PRAXIS FÜR PLASTISCHE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE

Hier finden Sie unsere Online-Bewertungen sowie Erfahrungsberichte von Patienten.

Bild Ärtin
Sie interessieren sich für eine Brustvergrößerung in Düsseldorf?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, Dr. Marta Markowicz berät Sie gern!