Unterlidstraffung - Allgemeine Informationen

Auch an den Unterlidern zeigen sich vergleichsweise früh erste Alterungszeichen. Wie an den Oberlidern ist auch an den Unterlidern die Haut besonders dünn, früh entstehen hier die ersten Fältchen und es entstehen Hautüberschüsse.  Oft quillt durch ein Nachlassen des Bindegewebes und der Muskulatur das Fettgewebe hervor, es bilden sich Tränensäcke. Auch hier entfernt Frau PD Dr. Marta Markowicz nach einem Schnitt in der Unterlidkante nicht –  wie früher üblich –  das Fett, sondern verteilt es wieder gleichmäßig am Unterlid und füllt die Augenhöhle bei Bedarf zusätzlich auch mit Eigenfett wieder auf. Durch die Eigenfetttransplantation verbessert sich auch die Hautqualität am Unterlid sichtbar. Anschließend entfernt sie vorhandene Hautüberschüsse. Die Narbe am unteren Wimpernkranz heilt sehr gut ab und ist dann nicht mehr sichtbar. Das Ergebnis einer Unterlidstraffung: Durch die nun wieder glatte Unterlidpartie wirkt das Gesicht in seiner Gesamtheit deutlich frischer und verjüngt.

Informationen zum Eingriff

  • Die Unterlid- sowie die Unterlidstraffung erfolgen ambulant in örtlicher Betäubung oder auf Wunsch im Dämmerschlaf und dauert rund 1 Stunde.
  • Nach der Operation können Sie mit einer Sonnenbrille wieder den Heimweg antreten.
  • Schwellungen und Blutergüsse klingen in der Regel nach einer Woche ab.
  • Nach 5 bis 7 Tagen werden die Fäden gezogen.
  • Auf Sport sollte für 2 bis 3 Wochen verzichtet werden.

Sie interessieren sich für eine Unterlidstraffung in Düsseldorf oder Köln? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern.