Faltenbehandlung mit Eigenfett - Allgemeine Informationen

Zur Faltenunterspritzung und Volumengebung im Gesicht wird inzwischen immer häufiger Eigenfett, ein sogenanntes Lipofillling, nachgefragt. Eigenfett birgt gleich mehrere Vorteile: „Da es sich um körpereigenes Gewebe handelt, gibt es keinerlei allergische Reaktionen. Zudem beinhaltet Eigenfett Stammzellen, die Wachstumsfaktoren bilden und dadurch einen Verjüngungs- und Vitalisierungseffekt auf das Gewebe haben“, erklärt Frau PD Dr. Marta Markowicz. Eigenfett ist so vielseitig am Körper und im Gesicht einsetzbar, entweder allein oder im Kombination mit anderen Maßnahmen, dass es in der ästhetisch-plastischen Chirurgie ganz neue Möglichkeiten eröffnet hat. Meist ist Eigenfett in genügender Menge im Körper vorhanden ist. Ein kleiner Nachteil ist, dass es zuvor in einem kleinen Eingriff entnommen werden muss.

Moderne Liposuktionsverfahren machen es heute möglich, vitale Fettzellen zu gewinnen. Diese werden nach der Entnahme von Frau PD Dr. Markowicz präpariert und dann in die Falten injiziert, dies führt zu einer unmittelbaren Glättung der vorhandenen Falten. Auch verloren gegangenes Volumen im Gesicht lässt sich durch Eigenfett wieder ausgleichen. Die transplantierten Fettzellen wachsen dauerhaft an. Das Gesicht gewinnt nach dem Lipofilling wieder an jugendlicher Fülle und die Hautqualität verbessert sich sichtbar.

Eigenfett kann auch zu einer Verjüngung der Hände und des Dekolletés eingesetzt werden. Des Weiteren eignet sich Eigenfett zu einer Korrektur eingesunkener Narben oder Dellen.

Sie interessieren sich für eine Faltenbehandlung mit Eigenfett oder ein Lipofilling in Düsseldorf? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern.