Brustvergrößerung mit Eigenfett – Allgemeine Informationen

Wenn Sie sich lediglich eine moderate Brustvergrößerung wünschen, kann das fehlende Volumen auch nur mit Eigenfett erreicht werden. Für eine Vergrößerung mit Eigenfett wird zuvor durch eine Fettabsaugung (Liposuktion) überschüssiges Fett am Körper entnommen. Durch schonende Liposuktionsverfahren ist es heute möglich, intakte und vitale Fettzellen zu gewinnen, die anschließend nach ihrer Aufbereitung zur Auffüllung in die Brust injiziert werden. Dies geschieht mittels feiner Kanülen, damit die Blutgefäße die Fettzellen umschließen können und die Fettzellen im Gewebe anwachsen. Fettzellen, die nicht anwachsen, werden in der Regel vom Körper wieder ausgeschieden.

Das Ergebnis ist eine um eine Körbchengröße vergrößerte, sehr natürlich aussehende Brust. Auch die natürliche Haptik ist ein großes Plus der Eigenfettmethode. Auf Wunsch kann das Procedere später wiederholt werden, wenn eine etwas stärkere Vergrößerung gewünscht wird. Zunehmend wird eine Eigenfettbehandlung von Frauen nachgefragt, für die Silikonimplantate gar nicht infrage kommen oder die in der Vergangenheit eine Kapselfibrose hatten. Hier stellt Eigenfett eine echte Alternative dar. Auch Asymmetrien lassen sich mit Eigenfett sehr natürlich ausgleichen. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett hinterlässt keinerlei Narben und erzeugt eine moderat vergrößerte, sehr natürlich aussehende Brust ohne Fremdkörpergefühl.

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen zur Brustvergrößerung mit Eigenfett. Bitte lassen Sie sich anschließend zu allen Details einer Brustvergrößerung mit Eigenfett von mir in einem ausführlichen persönlichen Gespräch beraten. Zusammen gestalten wir ein für Sie abgestimmtes individuelles Behandlungskonzept, das Ihre Wünsche und Erwartungen in den Mittelpunkt stellt. Ich möchte, dass Sie mit dem Ergebnis der Brustvergrößerung mit Eigenfett glücklich sind.

Informationen zum Eingriff

  • Vor dem Eingriff erfolgt eine eingehende klinische Untersuchung sowie Fotodokumentation. Am Operationstag werden die Areale zur Fettabsaugung markiert.
  • Die Operation erfolgt im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose.
  • Nach der Liposuktion wird eine Kompressionshose bzw. -mieder über die abgesaugten Bereiche angelegt.
  • In den folgenden Tagen sind die Brüste geschwollen und weisen teilweise Blutergüsse auf.
  • Die meisten Patienten beschreiben nach der Operation eher ein Gefühl “wie Muskelkater”.
  • Die Blutergüsse und Schwellungen verschwinden innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen.
  • Die abgesaugten Areale benötigen für 4 bis 6 Wochen eine Kompression.
  • Nach ca. 3 Monaten liegt das Endergebnis der Brustvergrößerung vor.

Sie interessieren sich für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett in Düsseldorf? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern.

„Dr. Marta Markowicz über Brustoperationen bei MM-Aesthetic“.

 

Brustvergrößerung mit Eigenfett – Allgemeine Informationen

Wenn Sie sich lediglich eine moderate Brustvergrößerung wünschen, kann das fehlende Volumen auch nur mit Eigenfett erreicht werden. Für eine Vergrößerung mit Eigenfett wird zuvor durch eine Fettabsaugung (Liposuktion) überschüssiges Fett am Körper entnommen. Durch schonende Liposuktionsverfahren ist es heute möglich, intakte und vitale Fettzellen zu gewinnen, die anschließend nach ihrer Aufbereitung zur Auffüllung in die Brust injiziert werden. Dies geschieht mittels feiner Kanülen, damit die Blutgefäße die Fettzellen umschließen können und die Fettzellen im Gewebe anwachsen. Fettzellen, die nicht anwachsen, werden in der Regel vom Körper wieder ausgeschieden.

Das Ergebnis ist eine um eine Körbchengröße vergrößerte, sehr natürlich aussehende Brust. Auch die natürliche Haptik ist ein großes Plus der Eigenfettmethode. Auf Wunsch kann das Procedere später wiederholt werden, wenn eine etwas stärkere Vergrößerung gewünscht wird. Zunehmend wird eine Eigenfettbehandlung von Frauen nachgefragt, für die Silikonimplantate gar nicht infrage kommen oder die in der Vergangenheit eine Kapselfibrose hatten. Hier stellt Eigenfett eine echte Alternative dar. Auch Asymmetrien lassen sich mit Eigenfett sehr natürlich ausgleichen. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett hinterlässt keinerlei Narben und erzeugt eine moderat vergrößerte, sehr natürlich aussehende Brust ohne Fremdkörpergefühl.

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen zur Brustvergrößerung mit Eigenfett. Bitte lassen Sie sich anschließend zu allen Details einer Brustvergrößerung mit Eigenfett von mir in einem ausführlichen persönlichen Gespräch beraten. Zusammen gestalten wir ein für Sie abgestimmtes individuelles Behandlungskonzept, das Ihre Wünsche und Erwartungen in den Mittelpunkt stellt. Ich möchte, dass Sie mit dem Ergebnis der Brustvergrößerung mit Eigenfett glücklich sind.

Informationen zum Eingriff

  • Vor dem Eingriff erfolgt eine eingehende klinische Untersuchung sowie Fotodokumentation. Am Operationstag werden die Areale zur Fettabsaugung markiert.
  • Die Operation erfolgt im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose.
  • Nach der Liposuktion wird eine Kompressionshose bzw. -mieder über die abgesaugten Bereiche angelegt.
  • In den folgenden Tagen sind die Brüste geschwollen und weisen teilweise Blutergüsse auf.
  • Die meisten Patienten beschreiben nach der Operation eher ein Gefühl “wie Muskelkater”.
  • Die Blutergüsse und Schwellungen verschwinden innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen.
  • Die abgesaugten Areale benötigen für 4 bis 6 Wochen eine Kompression.
  • Nach ca. 3 Monaten liegt das Endergebnis der Brustvergrößerung vor.

Sie interessieren sich für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett in Düsseldorf? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern.

 

Brustvergrößerung mit Eigenfett – Ablauf

Beratungsgespräch

persönlich durch Frau Dr. Markowicz
Dauer: ca. 1 Stunde, Kosten: 50 Euro

  • Kennenlernen und ausführliches Beratungsgespräch
  • Abfrage der Erwartungen und Wünsche der Patientin
  • Erfragen der bisherigen Krankengeschichte und erste Untersuchung der Brust
  • Aufnahme der Ist-Situation (Messung der Positionshöhe/Durchmesser der Brustwarzenhöfe, Abstand der Brustwarze zur Brustfalte, Brust/-Unterbrustumfang und Brustweite)
  • Intensive Aufklärung über Operationsmethoden, Möglichkeiten, Risiken und gesetzliche Regelungen
  • Bestimmung des Wunschergebnisses und Besprechung der Operationsmethode
  • Ansicht von Vorher-Nachher-Bildern bei verschiedenen Brustformen
  • Information zur Narkose, Ablauf der Operation und Nachsorge
  • Besprechung der OP-Kosten, von Versicherungsleistungen und Zahlungsmodalitäten
  • Sollten weitere Fragen bestehen, kann ein zweites Beratungsgespräch kostenfrei in Anspruch genommen werden.

Operation

persönlich durch Frau Dr. Markowicz
Dauer: ca. 1-2 Stunden
Kosten: ab 5200 Euro

  • Am Tag der OP Begrüßung und Empfang in der Klinik
  • Aufklärungsgespräch durch Anästhesisten
  • Abstimmung letzter Details zur Brustvergrößerung mit Frau Dr. Markowicz
  • Fotodokumentation und Einzeichnung des Behandlungsbereichs
  • Operation in Vollnarkose unter ständiger Aufsicht eines Facharztes für Anästhesie
  • Fettabsaugung an den besprochenen Körperstellen
  • Aufbereitung des Eigenfetts
  • Brustvergrößerung durch Einspritzen des Eigenfetts
  • Aufwachen aus der Narkose und Betreuung durch das geschulte Pflegepersonal
  • Nach abschließender Untersuchung durch Frau Dr. Markowicz können Sie bei ambulanter OP noch am gleichen Tag die Klinik in Begleitung verlassen.
  • Im Falle von akuten Fragen/Beschwerden nach der OP können Sie Frau Dr. Markowicz telefonisch auf dem Handy oder per whatsapp erreichen.

Nachsorge

persönlich durch Frau Dr. Markowicz
Dauer: mehrere Termine à ca. 20 Min.
Kosten: bereits im OP-Preis enthalten

  • Nach der Operation: Verbandwechsel und Aufklärung über Verhaltensregeln für die nächsten Tage und Wochen.
  • Im Bereich der Brüste wird kein Kompressions-BH angelegt, da kein Druck auf die Brüste ausgeübt werden darf. Ebenso erfolgt keine Kühlung, da für das Anwachsen des Fettgewebes eine Durchblutung der Brust erforderlich ist. Aus dem gleichen Grund sollten Sie auch kein Nikotin zu sich nehmen, das die Gefäße verengt und die Durchblutung mindert.
  • Im Bereich der Fettabsaugung wird eine Kompressionshose bzw. –mieder angelegt.
  • Nach 1-2 Wochen: Nachsorgetermin mit Verbandwechsel sowie eingehender Untersuchung des Heilungsprozesses
  • Nach ca. 4-6 Wochen: Nachsorgetermin mit Kontrolle, Fotodokumentation und Beratung
  • Nach ca. 3 Monaten: Abschlusskontrolle
 
Brustvergrößerung mit Eigenfett – Methode

Bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett wird zunächst das Eigenfett im Rahmen einer Fettabsaugung (Liposuktion) entnommen. Anschließend wird das Fettgewebe in die Brust injiziert.

Fettabsaugung

Bei der Fettabsaugung verwende ich die Wasserstrahlmethode, da hier die Fettzellen beim Absaugen nicht zerstört und die Fettzellen anschließend besser von der Brust angenommen werden. Außerdem ist die Methode schonender für das Gewebe an dem das Fett entnommen wird.
Die Liposuktion kann aus dem Bereich des Bauches, der Oberschenkel, der Hüfte und des Pos erfolgen, soweit hinreichend Fettgewebe vorhanden ist.
Die Körperstellen, an denen genügend Fettgewebe zum Entnehmen vorhanden ist, werden bei der Fettabsaugung mit einer speziellen Tumeszenzlösung behandelt. Die Lösung aus Wasser, Kochsalz und Anästhetikum wird in das Fettgewebe gespritzt, lässt es anschwellen und sorgt für eine Verflüssigung der Fettzellen. Anschließend werden über kleine Einschnitte feine Kanülen gelegt, über die das Absaugen der Tumeszenzlösung und der gelösten Fettzellen erfolgt.

Fettinjektion in die Brust

Nach der Aufbereitung wird das Eigenfett mit einer Kanüle über kleine Einstiche in der Unterbrustfalte oder um den Brustwarzenhof fächerförmig in die Brust gespritzt. Die Platzierung erfolgt im Unterhautgewebe und unter dem/im Brustmuskel, nicht jedoch im Drüsengewebe. Anschließend werden die Einstiche versorgt und ein schützender Verband angelegt.

Pro Operation können etwa 250-350 Milliliter Volumen je Brust hinzugefügt werden, das für die Vergrößerung um etwa eine Körbchengröße benötigt wird. Dabei gilt, dass man Milliliter Fettgewebe nicht mit denen von Silikon vergleichen kann, da das Fettgewebe eine sehr viel niedrigere Hebekapazität hat. Wenn eine stärkere Vergrößerung der Brust gewünscht ist, kann der Eingriff nach vollständiger Genesung der Brust in etwa drei Monaten wiederholt werden. Auch ist im weiteren Verlauf eine Kombination mit einer Brustvergrößerung mit Implantaten möglich.

 
Brustvergrößerung mit Eigenfett – Vorteile

Das Ergebnis der Brustvergrößerung mit Eigenfett ist eine um etwa eine Körbchengröße vergrößerte, sehr natürlich aussehende Brust. Auch die natürliche Haptik ist ein großes Plus der Eigenfettmethode. Auf Wunsch kann das Procedere später wiederholt werden, wenn eine etwas stärkere Vergrößerung gewünscht wird. Auch eine spätere Kombination mit einer Brustvergrößerung mit Implantaten ist möglich.

Die Vorteile im Überblick sind:

  • Kombination aus Fettabsaugung und Brustvergrößerung
  • Natürliches Ergebnis der Brustvergrößerung ohne Fremdkörper
  • Keine Gefahr von Abstoßungsreaktionen
  • Keine sichtbaren Narben im Brustbereich
  • Komplett natürliches und anatomisches Erscheinungsbild
  • Geringe Hautbelastung
  • Kurze Erholungszeit (Sport ist bereits nach drei Wochen möglich)
  • Weitere Brustvergrößerungen nach gewissem Zeitabstand möglich
  • Kleinere Asymmetrien können ausgeglichen werden.
 
Brustvergrößerung mit Eigenfett – Voraussetzungen

Die Methode der Brustvergrößerung mit Eigenfett eignet sich am besten für Frauen, die eine moderate Vergrößerung bis zu einer Körbchengröße möchten.

Eine wichtige Voraussetzung für die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist das Vorhandensein von ausreichend Fettgewebe zur Entnahme. Im Rahmen der Liposuktion wird etwa doppelt so viel Fettgewebe abgesaugt wie anschließend bei der Injektion verwendet werden kann. Als Orientierung kann man sagen, dass etwa 1 Liter Fettgewebe benötigt wird, um  ca. 500 ml transplantatfähiges Gewebe zu erhalten, das für die Brustvergrößerung um eine Körbchengröße benötigt wird. Das Körperfett wird dabei in der Regel aus dem Bereich der Hüften, der Oberschenkel, des Pos oder des Bauchs entnommen.

Es ist kommt hinzu, dass man nicht genau sagen kann, wie viel des eingespritzten Eigenfettes das Gewebe annimmt. Nur ca. 70% des eingebrachten Fettgewebes heilt in die Brust ein, rund 30 % transportiert der Körper ab. Wie gut das Eigenfett einheilt, ist von Patientin zu Patientin verschieden. Dabei sollten Sie bedenken, dass die Methode für Raucherinnen ungeeignet ist, da das Anwachsen des Fettgewebes eine Durchblutung erfordert, die durch das Nikotin wegen der Verengung der Gefäße eingeschränkt ist.

Bei besonders schlanken Frauen können die natürlichen Fettdepots nicht ausreichend sein, so dass eine Brustvergrößerung mit Eigenfett nicht möglich ist.

 
Brustvergrößerung mit Eigenfett – Vergleich zu Implantaten

Die Brustvergrößerung mit Implantat und die Brustvergrößerung mit Eigenfett lassen sich wie folgt vergleichend darstellen:

Brustvergrößerung mit Implantat

  • Geeignet für jegliche Brustvergrößerungen
  • Entscheidung über Brustform durch runde oder anatomische Implantate
  • Größenauswahl der Implantate
  • Etablierte Methode
  • Für jede Frau geeignet

Brustvergrößerung mit Eigenfett

  • Geeignet für Brustvergrößerungen bis zu einer Körbchengröße
  • Kein Fremdkörper in der Brust
  • Kombination aus Fettabsaugung und Brustvergrößerung
  • Schonende Methode: Keine Narben im Brustbereich, komplett anatomisches Erscheinungsbild, geringe Hautbelastung
  • Nicht geeignet für sehr schlanke Frauen ohne ausreichendes Fettgewebe für die Liposuktion

Wenn zu einem späteren Zeitpunkt eine stärkere Vergrößerung der Brust gewünscht ist, kann bei einer Brustvergrößerung mit Implantaten ein Implatat-Austausch vorgenommen werden. Der Eingriff der Brustvergrößerung mit Eigenfett kann nach vollständiger Genesung der Brust in etwa drei Monaten wiederholt werden. Auch ist im weiteren Verlauf eine Kombination mit einer Brustvergrößerung mit Implantaten möglich.

 

Brustvergrößerung mit Eigenfett – Erfahrungsberichte

Bewertung vom 29.08.2018
Note 1,0

Brustvergrößerung und Fettabsaugung Beine

“Neues Lebensgefühl- viel, viel besser als erwartet. Insbesondere könnte ich den Sommer genießen- toller Ausschnitt und tolle Beine.” zur Original-Bewertung

Bewertung vom 30.08.2017
Note 1,0

Sehr freundliche Ärztin

“Liebe Frau Markowicz,
Ich bin mehr als zufrieden mit meinen neuen Brüsten!
Sie haben ein sehr freundliches und auch herzlich Erscheinungsbild, was mich jeder Zeit wieder zu Ihnen führen würde!
Bitte weiter so!!”
zur Original-Bewertung

Bewertung vom 16.07.2018
Note 1,0

Brustvergrößerung – top Ergebnis
“Liebe Frau Dr Markowicz, ganz herzlichen Dank für Ihre ausführliche Beratung, das tolle Ergebnis der OP und Ihre jederzeitigr Erreichbarkeit per WhatsApp. Ich bin sehr froh Sie gefunden zu haben!” zur Original-Bewertung

Bewertung vom 24.04.2018
Note 1,0

unglaublich tolle Chirurgin! Super Ergebnis!
“Vor einem halben Jahr ließ ich bei Frau Dr Marta Markowicz eine Brustvergrößerung machen. Vor Operationen habe ich große Angst und es war die allerbeste Entscheidung zu ihr zu gehen. Sie beruhigte mich vor der Narkose und nahm mir meine Angst. Das Ergebnis ist genauso geworden wie sie es mir versprochen hatte. Auch was die Nachsorge anging konnte ich mich zu 100% auf sie verlassen! Sie war immer da wenn ich Fragen hatte und stand mir mit Rat und Tat zur Seite. Eine super tolle einfühlsame Ärztin” zur Original-Bewertung

Bewertung vom 15.03.2018
Note 1,0

Zufriedenheit auf höchstem Niveau
“Hier möchte ich meinen Dank an Frau Dr. Markowicz aussprechen für das perfekte Resultat meiner Brustvergrößerung!
Ich bin Ihr unendlich dankbar und kann sie nur weiter empfehlen. Sowohl im zwischenmenschlichen als auch im fachlichen Bereich überzeugt Sie zu 100%.
Mein Weg würde mich immer wieder zu Frau Dr. Markowicz führen! 🙂
DANKE!”
zur Original-Bewertung

Bewertung vom 22.08.2018
Note 1,0

Bruststraffung und Eigenfett

“Ich war mit meiner hängenden Brust total unglücklich. Die Bruststraffung war quasi ohne Schmerzen, nur die abgesaugten Areale taten weh. Bin jetzt super zufrieden.
Die Rundumbetreuung durch Dr. M. war super, ich kann die Behandlung nur empfehlen.”
zur Original-Bewertung

Artikel im Focus Online

Lesen Sie auch unseren Artikel zum Thema Brustvergrößerung mit Eigenfett im Focus Online.

 
Brustvergrößerung mit Eigenfett – Häufige Fragen / FAQ

Bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett wird dem eigenen Körper erst Fett abgesaugt, aufbereitet und dann in die Brust gespritzt. Die Eigenfettinjektion polstert diese sanft auf und verleiht ihr eine runde und natürliche Form.

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist ungeeignet für Raucherinnen, da Nikotin die Gefäße verengt und mangels Durchblutung das Anwachsen des Fettgewebes verschlechtert wird. Ferner muss ein hinreichender Fettanteil für die Fettabsaugung vorhanden sein, so dass die Methode für besonders schlanke Frauen ebenfalls nicht in Betracht kommt.

Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett kann in Betracht gezogen werden, wenn der Körper der Patientin ausgewachsen und seine Entwicklung abgeschlossen ist. Davon kann ausgegangen werden, wenn die Patientin das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Im fortgeschrittenen Alter ist vor allem der allgemeine Gesundheitszustand wichtig, nicht das Alter an sich.

Ich empfehle Ihnen nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett die Einnahme von Schmerzmitteln bis zu 3 Mal täglich. Hierdurch sind meine Patientinnen schon sehr zeitnah nach einer Brustvergrößerung in der Lage, ihren Alltag ohne größere Einschränkungen zu meistern. Die Dauer und Medikation der Schmerzmittel hängt von Ihrem persönlichen Schmerzempfinden ab. Wenn der Heilungsprozess normal verläuft, sind Sie innerhalb von 3-4 Tagen weitestgehend schmerzfrei.

Im Laufe der Zeit kann es allerdings auch wieder zu einem erneuten Schmerzanstieg kommen, wenn sich die Patientinnen wieder mehr belasten. Das kann durchaus normal sein. Auch hier kann eine kurzzeitige Schmerzmitteleinnahme sinnvoll sein.

Die Dauer der Operation ist von Ihren individuellen Wünschen und Voraussetzungen abhängig. Normalerweise liegt sie zwischen ein und zwei Stunden.

Die von einem Facharzt für ästhetische und plastische Chirurgie durchgeführte Brustvergrößerung mit Eigenfett gilt als komplikationsarm. Wie bei jedem chirurgischen Eingriff treten Schwellungen und leichte Blutergüsse auf, die jedoch nach etwa einem Monat wieder zurückgehen.
Es ist jedoch im Voraus der OP nicht möglich, genau zu sagen, wie viel des eingespritzten Eigenfettes das Gewebe annimmt. Nur ca. 70% des eingebrachten Fettgewebes heilt in die Brust ein, rund 30 % transportiert der Körper ab. Wie gut das Eigenfett einheilt, ist von Patientin zu Patientin verschieden. Das endgültige Ergebnis lässt sich erst ein paar Monate nach der OP beurteilen.
Bei unprofessioneller Ausführung besteht außerdem das Risiko einer ölhaltigen Zystenbildung. Die fächerartige Einspritzung des Eigenfettes wirkt dem jedoch entgegen, da eine „Fettklumpenbildung“ so vermieden werden kann.

Nach der Liposuktion wird eine Kompressionshose bzw. –mieder angelegt. Die abgesaugten Areale benötigen für 4-6 Wochen eine Kompression.

Für das Abschwellen der Brust nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett empfehle ich meinen Patientinnen Schonung und Schlafen auf dem Rücken mit erhöhtem Kopfteil. Von einer leichten Kühlung rate ich ab, da für das Anwachsen des Fettgewebes eine Durchblutung erforderlich ist.

Unmittelbar nach der Brustvergrößerung mit Eigenfett sollten Sie eine Schlafposition auf dem Bauch oder in Seitenlage vermeiden. In der Regel berichten Patientinnen, dass Schlafen auf dem Rücken mit erhöhtem Kopfteil für sie am angenehmsten ist. Allerdings ist erlaubt, was geht. Ihr Körper wird Ihnen sagen, ob die Seitenlage wegen Druckempfindlichkeit bestehender Schwellungen limitiert ist.

Nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett dürfen Sie ab dem OP-Tag wieder Duschen und Ihre Haare waschen.

Nach der Brustvergrößerung sollten Sie schweres Heben vermeiden. Allerdings ist mir bewusst, dass Sie als Mutter eine 100%ige Schonung im Alltag nicht erreichen können. Sollten Sie Ihr Baby oder Kleinkind ab und zu heben müssen, wird dabei in der Regel nichts kaputt gehen. Ihr Körper wird Ihnen sagen, was vertretbar ist.

Um die Durchblutung nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett nicht einzuschränken, empfehle ich Ihnen vier Wochen nach der Operation nicht zu rauchen. Ferner sollten Sie nach der Brustvergrößerung mit Eigenfett Aktivitäten vermeiden, die das Abschwellen verhindern – Sauna, Dampfbad und heiße Bäder.

Eine Bürotätigkeit kann bereits drei bis vier Tage nach der Operation wieder aufgenommen werden. Körperlich anstrengende Arbeiten und Sport können Sie nach ca. 3 Wochen wieder ausüben.

Es wird generell empfohlen, für die ersten 5 Tage keinen BH zu tragen. Für die ersten 3 Wochen nach der Operation sollte auf das Tragen von Sport BHs oder BHs mit Formbügel/Push Ups verzichtet werden. Es sollte kein Druck auf die Brust bestehen, da für das Anwachsen des Fettgewebes eine Durchblutung der Brust erforderlich ist.

In der Regel kann man ein positives Ergebnis sofort sehen. Bis jedoch alle Schwellungen weg sind und das Fettgewebe angewachsen ist, braucht es in der Regel bis zu drei Monate.

Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett hat keinen Einfluss auf das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken.

Nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett kann es zu einer Veränderung der Empfindlichkeit der Brust kommen. Sowohl eine Abschwächung als auch eine Verstärkung der Empfindlichkeit ist möglich. Oftmals sind solche Veränderungen allerdings nur temporär.

Die Brustdrüse bleibt bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett erhalten, so dass Stillen generell weiter möglich ist.

Da sich die Brust während der Schwangerschaft und in der anschließenden Stillphase stark verändert, rate ich Ihnen die Operation eher zu verschieben, wenn ein konkreter Kinderwunsch besteht. Auf jeden Fall sollten Sie das Thema im persönlichen Beratungsgespräch ansprechen und sich von mir ausführlich informieren lassen.

Wenn eine stärkere Vergrößerung der Brust gewünscht ist, kann der Eingriff nach vollständiger Genesung der Brust in etwa drei Monaten wiederholt werden. Auch ist im weiteren Verlauf eine Kombination mit einer Brustvergrößerung mit Implantaten möglich.

Pro Operation können etwa 250-350 Milliliter Volumen je Brust hinzugefügt werden, das für die Vergrößerung um etwa eine Körbchengröße benötigt wird. Bei ausgewogener Ernährung kann ein langfristiges Ergebnis erzielt werden. Abhängig von der Größe und Hautbeschaffenheit der Brüste kann die Form auch etwas nachgeben.

 
Brustvergrößerung mit Eigenfett – Preise ab 5.200 €

Der Preis richtet sich nach der Gebührenverordnung für Ärzte (GOÄ) und ist daher kein Festpreis. Preisabweichungen kommen nur dann zustande, wenn sie medizinisch begründet sind.

Leistungen:

OP-Saal

Anästhesie

Absaugung und Aufbereitung Körperfett

Vergrößerung der Brust mit Eigenfett

Operation persönlich durch PD Dr. med. Marta Markowicz

Nachsorgetermine persönlich bei PD Dr. med. Marta Markowicz

Mieder/Stütz-BH

Optionale Zusatzleistungen:

Übernachtung (wenn gewünscht)

Folgekostenversicherung

390 €

199 €

Die Zusatzleistungen können Sie vor Ort besprechen oder bereits bei der Terminbuchung Ihren Wunsch mit angeben. Der Preis richtet sich nach der Gebührenverordnung für Ärzte (GOÄ) und ist daher kein Festpreis. In der Regel sind die Abweichungen vom angegebenen Preis sehr gering.

Brustvergrößerung mit Eigenfett – Preise ab 5.200 €

Der Preis richtet sich nach der Gebührenverordnung für Ärzte (GOÄ) und ist daher kein Festpreis. Preisabweichungen kommen nur dann zustande, wenn sie medizinisch begründet sind.

Leistungen:

OP-Saal

Anästhesie

Absaugung und Aufbereitung Körperfett

Vergrößerung der Brust mit Eigenfett

Operation persönlich durch PD Dr. med. Marta Markowicz

Nachsorgetermine persönlich bei PD Dr. med. Marta Markowicz

Mieder/Stütz-BH

Optionale Zusatzleistungen:

Übernachtung (wenn gewünscht) 390 €

Folgekostenversicherung 199 €

Die Zusatzleistungen können Sie vor Ort besprechen oder bereits bei der Terminbuchung Ihren Wunsch mit angeben. Der Preis richtet sich nach der Gebührenverordnung für Ärzte (GOÄ) und ist daher kein Festpreis. In der Regel sind die Abweichungen vom angegebenen Preis sehr gering.

 
Brustvergrößerung mit Eigenfett – Klinik / Praxis / Impressionen

Ambulante Operationen führe ich in der Praxisklinik in der Breite Straße 69 in Düsseldorf durch. Die Praxis ist spezialisiert auf minimal invasive Behandlungen der plastisch-ästhetischen Chirurgie wie Brustoperationen. Sie ist zentral gelegen in einer Nebenstraße zur Königsallee in Düsseldorf.

Operationen mit stationärem Aufenthalt führe ich in der Clinic Bel Etage im Pradus Medical Center in der Reichsstrasse 59 in Düsseldorf durch. Die Privatklinik ist ein Gesundheitszentrum mit modernster Ausstattung und bietet mit seinem Wohlfühlambiente ideale Bedingungen für den ambulanten und stationären Aufenthalt. Sie ist ebenfalls zentral gelegen unweit der Königsallee in Düsseldorf.

Impressionen der Praxisklinik in Düsseldorf
Impressionen der Clinic Bel Etage in Düsseldorf